Anzeige

Luftikus oder Luftnummer?

Wetter-Test, 18.08.2014

Kurztest - Das taugt der Fünf-Euro-Lenkdrachen vom Discounter.

Das windige, letzte Wochenende war wie geschaffen dafür, nochmals den alten Lenkdrachen aus dem Keller zu kramen.

Für Drachenflugneulinge oder Sparfüchse hat ein großer Discounter nun einen Lenkdrachen zu einem unschlagsbaren Preis im Sortiment. Doch hält er auch aus, was er verspricht?

Discounterdrache - Kinderspielzeug oder Geheimtipp?

Zunächst der Zusammenbau - vom Auspacken bis zum flugbereiten Lenkdrachen vergehen 10 Minuten. Ein akzeptables Ergebnis, doch wirkt unser Endergebnis nicht wirklich stabil. Wird der Billigdrache für 4,99 Euro dem Praxistest wirklich standhalten können?

An der frischen Luft geht es dann an's Eingemachte. Leider kommt mit der windigen Höhe dann auch schnell die Ernüchterung. Hat man den Drachen erst mal in der Luft, sind Flugfähigkeiten und Lenkbarkeit des Discounterdrachen nur mittelprächtig. Der instabile Ersteindruck bewahrheitet sich bereits bei einfachen Flugmanövern: Die ersten Querträger sind selbst dem eher mäßig wehenden Wind (Windstärke 4-5) nicht gewachsen und fallen aus dem Drachen heraus. Absturz!

Schwieriger Start - unser Testmodell will nicht so wirklich in die Lüfte

Unser Fazit: Lange Freude wird man an dem Discounterdrachen wohl nicht haben. Er ist zwar sehr günstig, dafür aber schwer in die Luft zu bekommen. Für eine Drachensaison, als "Zweitdrache" oder als Lerndrache für Kinder ist das Modell zu empfehlen, Fortgeschrittene und Profis sollten lieber ein wenig mehr Geld in die Hand nehmen.

Übrigens bis Mittwoch bleibt der Wind. Prognosen finden Sie hier. Mehr zum Donnerwetter.de Wetterpark finden Sie hier.

 

 
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:


Anzeige

Wetter-Meldungen

Anzeige

mein TV

Donnerwetter.de-meinTV Ihr Programm auf Ihrem Bildschirm - immer aktuell mit dem Wetter von uns!
Donnerwetter.de-meinTV